Bitte aktivieren Sie JavaScript in Ihrem Browser, um unsere Seite in ihrem vollen Umfang nutzen zu können.
Neue Konzepte im Stadionbau:
Filigrane Gesamttragwerke als Großform
von Maik Buttler | 05.10.2012
Stadion Stuttgart Modell
Bereits seit dem Studium im Jahr 1990 steht die integrale, interdisziplinäre Planung zur Reduzierung von Energie und Material als Merkmale von Nachhaltigkeit im Mittelpunkt: Die von Maik Buttler neu entwickelte Idee zusammen mit dem Tragwerksplaner Michael Vitzthum, eine großflächige Stadionüberdachung erstmalig als elliptisches räumliches Raum- bzw. Gesamttragwerk zu planen, erhielt 1992 einen 3.Preis beim Förderpreis des Deutschen Stahlbaues und wurde 1992 von führenden Bauzeitschriften, wie der deutschen bauzeitung veröffentlicht (6/1992): Seit Mitte der 1990er wurde diese Idee im internationalen Stadionbau schrittweise aufgegriffen und umgesetzt und ist heute kaum wegzudenken, da Raumtragwerke in der geschlossenen Großform den Vorteil einer hohen Steifigkeit bei geringstem Materialeinsatz aufweisen/erreichen.

Veröffentlichungen und Literatur zu diesem Thema
Förderpreis des Deutschen Stahlbaues '92
Deutscher Stahlbau-Verband DSTV, Köln
1992

db
deutsche bauzeitung
6/1992

Architekt-Ingenieur
Karl Krämer Verlag Stuttgart-Zürich
Stuttgart 1997

Kurt Ackermann, das Gesamtwerk des Architekten
Hatje-Cantz Verlag Stuttgart / Hrsg. Akademie der Künste, Berlin
Stuttgart 2006
buttler architekten GmbH
am schwibbogen 2
18055 rostock

+49 (0) 381 128 88 120
+49 (0) 381 128 88 129

buttler-architekten.com |
buttler-design.com |

start |
vCard |
kontakt |
impressum |




XIA - Intelligente Architektur

WEKA - Passivhaeuser - Schulen und Kindergärten

Brandschutz in Kindergärten Schulen und Hochschulen

Ausgezeichnete Architektur- und Ingenieurbaukunst 2014/2015